Business Continuity Management (BCM)

Hintergrund

 

Ein Ausfall wichtiger Infrastruktur- und Betriebsmittel wie Informatik- und Telekommunikationsdienstleistungen, Produktionseinrichtungen, Call-Center-Arbeitsplätzen, etc. stellt ein Unternehmen vor fast unlösbare Aufgaben. Um im Notfall effizient vorgehen zu können, sind unternehmensweite Vorbereitungen zu treffen.

Richtig angewandtes BCM stellt einen zyklischen Geschäftsprozess dar, der im Rahmen von Corporate und IT Governance den herausragenden Zielen des Qualitätsmanagements und des Customer Service dient. Dies gelingt am besten durch die Verankerung des BCM in der Unternehmenskultur.

 

Prävention

  • Ermittlung der kritischen Geschäftsprozesse (Business Impact Analysis)
  • Entwicklung der Business Continuity Strategie
  • Planung und Implementation der Business Continuity Massnahmen
  • Entwicklung einer BCM-Kultur
  • Durchführung von Notfallübungen, Analyse und Audit der Resultate

 

Sie erreichen damit:

  • Schutz des Unternehmens und des Ansehens
  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Compliance und Schutz von materiellen und immateriellen Werten
  • Demonstration Ihres proaktiven Managements
  • Sicherung der kontinuierlichen Betriebsprozesse

 

Mit unserem Partner Dr. Wolfgang Mahr verfügen wir über einen international anerkannten Spezialisten.

Gerne führen wir ein unverbindliches Gespräch über dieses für die Sicherung Ihres Unternehmens außerordentlich wichtige Thema.

 

Informationsbroschüre (gratis):

Gerne senden wir Ihnen eine sehr informative Informationsbroschüre zum Thema Business Continuity (auch für KMU'S) per Post oder als pdf- File per

Email: risma risk management austria®

 

You Tube Video:

http://www.youtube.com/user/continuuuity

Translate