Aufbau eines erfolgreichen Krisenmanagements

Fünf bewährte Schritte zur Krisenvorsorge in Unternehmen

 

Der Aufbau eines Krisenmanagementkonzepts bedeutet eine Anfangsinvestition. Der jährliche Folgeaufwand ist jedoch gering.

 

1) Bestandsaufnahme

        1.1. Analyse der bereits bestehenden Notfallverfahren
        1.2. Analyse der bestehenden Notfalleinrichtungen und -organisation
        1.3. Auswertung von Ereignissen der Vergangenheit, entweder im eigenen Unternehmen oder in der Branche

 

2) Risikoanalyse und Risikobewertung nach einer geeigneten Methodik (ISO 3100, ONR 4900 ff)

        2.1. Identifizierung der bestehenden und potenziellen Gefährdungen
        2.2. Erfassung der Risikoakzeptanz
        2.3. Beschreibung des Handlungsbedarfs für ein Risiko-, Krisen- und Katastrophenmanagement

 

3) Erstellung des Notfall- und Krisenplans3.1. Aufbau des Notfallmanagements

        3.2. Notfallreaktionsunterlage
        3.3. Formulierung der Grundsätze, Organisation, Verfahren und Checklisten für ein Krisenmanagement
        3.4. Kommunikationsmanagement

 

4) Training des Krisenstabs, Übungen, Anpassungen

        4.1. Die neu erstellte Notfall- und Krisensystematik wird dem Krisenteam (Krisenstab) in Form von Trainings vermittelt
        4.2. Nur regelmäßige (jährliche) Übungen an möglichst realitätsnahem Fällen gewährleisten, dass im Ernstfall das Krisenmanagement
               auch tatsächlich funktioniert.
        4.3. Krisenkommunikationstraining für designierte Sprecher
        4.4. Die Ergebnisse aus Übungen und Trainings fließen wieder in das Krisenmanagementkonzept ein.
        4.5. Zumindest halbjährliche Anpassung von Daten im Krisenmanagementplan (Erreichbarkeitslisten, Stakeholder, Medien etc.)

 

5) Stand By und Notfallreaktion

        5.1. Früherkennung + Reporting System ist etabliert
        5.2. Die Krisenbereitschaft ist gesichert (Krisenstab)
        5.3. Der Krisenstab oder Vertreter ist erreichbar bzw. präsent
        5.4. Externe Berater sind vom Start weg eingebunden (Krisenverläufe werden in den ersten Stunden entschieden!)
        5.5. Versicherungen sind eingebunden

Stufen der Krisenmanagementplanung

 

Krisenmanagementpläne nach diesem Schema sind praxisnah,versicherungsrelevant und
entsprechen den Anforderungen v. Basel II und der Corporate Governance

Translate